Bergisches Degen- und Florett-Treffen 2019

6. - 7. Juli 2019
Nur noch 75 Tage!
Mehr Infos hier

Suche


Schriftgröße ändern:

4./5. Florett- und Degentreffen 2005

Europameisterin als Kampfrichterin

Fechtsport Gummersbach lud zum Degen- und Florettfechten in die Eugen-Haas-Halle ein

Gummersbach. Sogar eine Europameisterin tauchte in der Eugen-Haas-Halle auf. Beim vierten bergischen Floretttreffen begleitete Marga Kuchalski, die kürzlich den Europameistertitel mit dem Degen gewonnen hatte, ihren Sohn ins Oberbergische. Zudem fungierte sie als Obfrau und Kampfrichterin beim Turnier des Fecht-Sport Gummersbach.

Der Sprössling der Europameisterin war mit seinem Verein Bayer Leverkusen aber nur die zweitbeste Mannschaft. Denn zwei von den drei Wertungen gewann der Remscheider SV: In der A- und B-Jugend siegte der RSV und verwies bei den B-Junioren Bayer, bei den A-Junioren die Gummersbacher Fechter auf den zweiten Platz.

18 Mannschaften aus sechs Vereinen waren angetreten, um auf der Planche die Sieger auszufechten. Beim Florett, wo nur der Körperrumpf als Trefffläche gilt, traten zudem noch Schülermannschaften an. Dabei ließen Leverkusener und Remscheider Sportler ihre Gummersbacher Gegner weit hinter sich. „In der Altersklasse merkt man noch stark die Unterschiede, da ist der Vorsprung einfach zu groß“, meint Thomas Meier, Vorsitzender des Fecht-Sport Gummersbach: „Anschließend wird aber aufgeholt, wie man bei den B- und A-Junioren sieht.“

Vor der Eröffnung des Turniers ehrte Meier die Vereinsmeister vom Fecht-Sport Gummersbach. Brian Göbel war das bei den A-Junioren und den Erwachsenen. Mit Lukas Fastenroth und Julian Szelies holte er später beim Florettreffen den zweiten Platz hinter Remscheid bei den A-Junioren. Pascal Jürges, Jannik Brockerhoff und Johannes Meier schafften es bei den B-Junioren auf den dritten Platz, Jürges wurde zudem Vereinsmeister bei den B-Junioren. Den Clubtitel bei den Schüler/innen sicherte sich Christiane Engelking.

Tags zuvor hatten die erwachsenen Sportler das fünfte bergische Degentreffen veranstaltet, zu dem aber nur 35 Fechter aus zwei Vereinen kamen. Beim Degen gilt der gesamte Körper mit Ausnahme des Kopfes als Trefffläche. Dass die Resonanz so viel geringer als bei den Kindern am wesentlich leichteren Florett war, begründet Meier mit den Temperaturen: „Manchen war es wohl einfach zu heiß.“ (nhc)


Floretttreffen:

Schüler:

1. Bayer Leverkusen
2. Remscheider SV
3. FC Leverkusen
4. FS Gummersbach (Max Körling, Julius Meier, Achim Stemmler)
5. FS Gummersbach (Melanie Seiverth, Tobias Rescher)

B-Jugend:

1. Remscheider SV
2. Bayer Leverkusen
3. FS Gummersbach (Janik Brockerhoff, Pascal Jürges, Johannes Meier)
4. FS Gummersbach (Matthias Hamacher, Phillip Uzgidis, Moritz Wenig)
5. SC Pulheim
6. FS Gummersbach (Robin Kaltenbach, Karl-Tycho v. Spankeren)

A-Jugend:

1. Remscheider SV
2. FS Gummersbach ( Lukas Fastenroth, Brian Göbel, Julian Szelies
3. FS Gummersbach (Jeremy Bieler, Claudio Hantzsche, Simon Rönchen)
4. FS Gummersbach (Carina Haeger, Johann v. Spankeren Frederike v. Spankeren)
5. SC Pulheim

Degentreffen:

Weibliche Junioren:

1. Franziska Helmenstein
2. Juliane Dickschen (beide FS Gummersbach)

Damen:

1. Elena Buchmann (FS Gummersbach)
2. Gallina Dillemann (GSV Porz)

Mannliche A-Jugend:

1. Brian Göbel
2. Florian Engelmeier
3. Lukas Fastenroth
4. Claudio Hantzsche (alle FS Gummersbach)

Herren:

1. Karl Meng
2. Juri Semenjuk (beide GSV Porz)
3. Thomas Meier (FS Gummersbach)
4. Lino Centoze (GSV Porz)
5. Sascha Mitschke
6. Osman Uzgidis (beide FS Gummersbach)

Mannschaftswertung:

1. GSV Porz
2. FS Gummersbach (E. Buchmann, T. Meier, O. Uzgidis)
3. FS Gummersbach (F. Engelmeier, L. Fastenroth, B. Göbel, C. Hantzsche)
4.FS Gummersbach (J. Dickschen, F. Helmenstein, S. Mitschke)