Bergisches Degen- und Florett-Treffen 2019

6. - 7. Juli 2019
Nur noch 46 Tage!
Mehr Infos hier

FSG auf Facebook

uhr vor 10 Monaten, 1 Woche
bild
Hier sind der Bericht und viele Bilder von unserem Degen- und Florett-Treffen am letzten Wochenende. :) https://www.fechtsport-gummersbach.de/news/316/15/Bergisches-Degen-und-Florett-Treffen-2018/
1 mal geteilt

uhr vor 1 Jahr
bild
Auf dem Frühlingsfest der Stadt Gummersbach schnitten die Bürgermeister des Oberbergischen Kreises mit Floretts die Torte an. Die Amtsträger konnten den Spaß beim Halten der Klingen nicht verbergen, und sie hätten sich vermutlich direkt auf die Planche begeben - wenn sie nicht die Torte hätten schneiden müssen. 🤭 Noch mehr Bilder: https://www.fechtsport-gummersbach.de/news/314/15/Fruehlingsfest-in-Gummersbach-Oberbergs-Buergermeister-schneiden-Torte-mit-Floretts-an/
4 mal geteilt

uhr vor 1 Jahr, 1 Monat
bild
Die Gummersbacher Fechter trauern um Rolf Weidemann. Er starb am 11. April 2018. Als langjähriges Mitglied war er eine der tragenden Säulen des Fechtsports in Gummersbach. Rolf Weidemann stand über 50 Jahre in Diensten des Vereins, als Abteilungsleiter und zuletzt bis 2014 als Kassenwart. Auch nach seiner aktiven Zeit blieb er dem Verein als Freund, Mentor und wichtiger Ratgeber verbunden. Rolf meisterte insbesondere die schwierigen Zeiten in den 70er und 80 er Jahren. Seinem selbstlosen Einsatz verdanken wir das Weiterbestehen des Fechtsports in Gummersbach. Wir werden Rolf ein ehrendes Andenken bewahren. Unser Mitgefühl gilt seinen Angehörigen. Fechtsport Gummersbach 1890 e.V. Vorstand und Mitglieder


Suche


Schriftgröße ändern:

Fechtcamp 2011 auf Borkum

04.09.2011
Kategorie: Allgemein
Fechtcamp vom 13. bis 21. August 2011

Mit den Fechtern unseres befreundeten Vereins in Pulheim und den polnischen Fechtern des Krakauer Fechtvereins 'Milenium' ging es dieses Jahr nach Borkum, auf ein 9-Tägiges Fechtcamp. Wie bereits von anderen Fahrten gewohnt, war der Aufenthalt auf Borkum von Jürgen Scholz, dem Abteilungsleiter des Pulheimer Fechtclubs, hervorragend organisiert. Jeweils 2 Trainer und eine Betreuerin von deutscher und polnischer Seite bildeten das Betreuerteam. Viele Besichtigungen und Aktivitäten standen auf dem Programm. Vormittags wurde immer von 9:15 bis 11:45 trainiert und gefochten. Aufgrund logistischer Probleme waren keine Florettmelder verfügbar aber dieser Umstand tat dem Gefechten keinen Abbruch. So war dies für die meisten Kinder sogar eine neue 'Fechterfahrung', dass man auch ohne Melder Florett fechten kann. Nach dem Mittagessen standen Besichtigungen auf dem Programm, u.a. Leuchtturmbesichtigung, Wattwanderung, Seehundbänke, Nachtwanderung, Besuch eines Feuerschiffes und natürlich Baden im Meer. Zur Mobilität standen Fahrräder zur Verfügung.
Unterstützt wurde dieses Camp vom Deutsch-Polnischen Jugendwerk. Entsprechend wurde auch der kulturelle Austausch gefördert. Dazu zählte auch die musikalische Begleitung durch Martina Schumeckers. Ein krönender Abschluß war auf der Rückfahrt der Besuch der Meyer-Werft in Papenburg. Neben den großen, im Bau befindlichen AIDA-Schiffen konnten auch die wesentlich größeren Schiffe der Disney-Flotte besichtigt werden. Abschluß der Fahrt war ein Grillfest in Pulheim. Diese Tage werden sicherlich in guter Erinnerung bleiben und viele Kontakte, die bereits letztes Jahr geknüpft wurden, konnten dieses Jahr vertieft werden. Eine weiterer Bericht auf der Seite des PSC: http://www.psc-fechten.de/Seiten/Home.htm