FSG auf Facebook

uhr vor 1 Jahr
bild
Hier sind der Bericht und viele Bilder von unserem Degen- und Florett-Treffen am letzten Wochenende. :) https://www.fechtsport-gummersbach.de/news/316/15/Bergisches-Degen-und-Florett-Treffen-2018/
1 mal geteilt

uhr vor 1 Jahr, 2 Monaten
bild
Auf dem Frühlingsfest der Stadt Gummersbach schnitten die Bürgermeister des Oberbergischen Kreises mit Floretts die Torte an. Die Amtsträger konnten den Spaß beim Halten der Klingen nicht verbergen, und sie hätten sich vermutlich direkt auf die Planche begeben - wenn sie nicht die Torte hätten schneiden müssen. 🤭 Noch mehr Bilder: https://www.fechtsport-gummersbach.de/news/314/15/Fruehlingsfest-in-Gummersbach-Oberbergs-Buergermeister-schneiden-Torte-mit-Floretts-an/
4 mal geteilt

uhr vor 1 Jahr, 2 Monaten
bild
Die Gummersbacher Fechter trauern um Rolf Weidemann. Er starb am 11. April 2018. Als langjähriges Mitglied war er eine der tragenden Säulen des Fechtsports in Gummersbach. Rolf Weidemann stand über 50 Jahre in Diensten des Vereins, als Abteilungsleiter und zuletzt bis 2014 als Kassenwart. Auch nach seiner aktiven Zeit blieb er dem Verein als Freund, Mentor und wichtiger Ratgeber verbunden. Rolf meisterte insbesondere die schwierigen Zeiten in den 70er und 80 er Jahren. Seinem selbstlosen Einsatz verdanken wir das Weiterbestehen des Fechtsports in Gummersbach. Wir werden Rolf ein ehrendes Andenken bewahren. Unser Mitgefühl gilt seinen Angehörigen. Fechtsport Gummersbach 1890 e.V. Vorstand und Mitglieder


Suche


Schriftgröße ändern:

FSG-Jugend qualifiziert sich

23.03.2019
Kategorie: Allgemein
vorschaubild
Laila und Luca hatten die Idee, sich für ihren Verein zu engagieren. Den Start sollte eine Ausbildung zum Sporthelfer bilden. An 4 Wochenenden in der Jugendherberge in Wiehl lernten die beiden eifrig wie man ein Training mit Sportgruppen leitet. Fachwissen, methodische Tipps und Kniffe wurden dabei vermittelt. Der Vorstand hat sich sehr darüber gefreut, dass beide neben der Schule bereit waren, in ihrer Freizeit auch noch für den Verein zu lernen. Wie gesagt, war dies erst der Start. Weiter ging es vom 8. bis 10. Juni im Bonner Bundesleistungszentrum für Fechten mit der Vorstufenqualifikation für den C-Trainer. Geleitet wurde das Seminar von Henri Jansen, der gerade in der aktuellen Ausgabe vom 'Fechtsport' als eine 'Institution' in Bonn bezeichnet wurde. Immerhin ist er schon über 50 Jahre aktiv im Fechtsport und im gesamten europäischen Ausland bekannt. Das eine oder andere Turnier hat er im Ausland gerettet, als sich herausstellte, dass die Organisation nicht ausreichend vorbereitet war. Entsprechend viel Erfahrung kann er an die junge Generation weitergeben. In komprimierter Form wurde in allen Waffengattungen viel Wissen vermittelt. Weiter geht es mit der C-Trainerausbildung dann am Jahresanfang 2020. Wir wünschen den beiden gutes Gelingen!